Bergen auf Rügen

-liegt im Zentrum der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern
-die Stadt ist eines von 18 Mittelzentren des Landes und der Hauptort der Insel Rügen
-Einwohner: ca. 13.500

Geschichte:

-1168: Beginn des Baus der Marienkirche
-1314: Bergen wurde unter dem Namen "villa montis" urkundlich erwähnt
-1613: Verleihung des Stadtrechts
-ab 1628: der Dreißigjährige Krieg brachte auch für Bergen eine leidvolle Zeit mit sich
-> Krieg und Pest ließen die Einwohnerzahlen sinken
-1648-1815: über die Schwedenzeit hat sich Bergen nach und nach zu einem rügenschen Verwaltungszentrum entwickelt
-erste handwerkliche Unternehmen entstanden erst 1823 und 1853
-1898 und 1899: Wasser- und Elektrizitätswerk wurden in Betrieb genommen
-1945: Bergen wurde kampflos von der Roten Armee besetzt
-1949: die Industrialisierung wurde vorangetrieben
-ab 1991: der historische Stadtkern wurde im Rahmen der Städtebauförderung gründlich saniert
-seit 2005: Bergen ist Verwaltungssitz des Amtes Bergen auf Rügen

Sehenswürdigkeiten:

-Benedix-Haus
-St.-Marien-Kirche
-Klosterhof
-Billroth Haus
-Ernst-Moritz-Arndt-Turm
-Katholische Kirche St. Bonifatius
-Stadtmuseum Bergen

www.stadt-bergen-auf-ruegen.de