Büsum

-Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein
-der Hafenort liegt direkt an der Nordsee
-Einwohner: ca. 4.800

Geschichte:

-1140: erste urkundliche Erwähnung
-ursprünglich war Büsum eine Insel
-> durch Sturmfluten (14., 15. und 16. Jahrhundert) wurde die Gestalt verändert
-seit dem 19. Jahrhundert ist Büsum eng mit dem Tourismus verbunden
-1825: die Februarflut traf Büsum besonders stark
-seit 1837 bezeichnet sich die Gemeinde als Nordseebad
-der Aufschwung als Seebad begann Ende des 19. Jahrhunderts
-> die Verkehrsanbindung zum Festland wurde besser
-1883: Eisenbahnanschluss
-1902: Eröffnung des gemischtgeschlechtlichen Familienbads
-1904: neuer Sandstrand
-nach 1933: die NS-Organisation "Kraft durch Freude" schickte Urlauber nach Büsum
-Büsum war lange Zeit der einzige Nordsee-Urlaubsort südlich von St. Peter-Ording in Schleswig-Holstein
-das Ortsbild prägte die Krabbenfischerei
-> die Büsumer Fischereigesellschaft wurde 1898 gegründet


Sehenswürdigkeiten:

-das denkmalgeschützte Rathaus von Büsum
-die St.-Clemens-Kirche aus dem 15. Jahrhundert
-der Leuchtturm Büsum
-die Sturmflutenwelt "Blanker Hans"
-der Museumshafen Büsum
-das Museum am Meer


www.buesum.de