Hiddensee

-die Insel Hiddensee liegt westlich von Rügen in der Ostsee
-gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern
-private Kraftfahrzeuge dürfen die Insel nicht befahren
-Einwohner: ca. 1000

Geschichte:

-die ersten Besiedlungen erfolgten in der mittleren und jüngeren Steinzeit
-6. Jahrhundert n. Chr.: Hiddensee stand unter dänischer Hoheit
-1302-1306: Gellenkirche wurde erbaut (die restlichen Fundamente befinden sich in der Ostsee)
-1332: die Inselkirche (heute noch bestehen) wurde geweiht
-1648-1815: Hiddensee befand sich unter schwedischer Verwaltung
-ab 1815-1945: Hiddensee gehörte zu Preußen
-1864 und 1872: schwere Sturmhochwasser
-1927: Insel wurde an das Stromnetz angeschlossen
-1945: Hiddensee wurde von sowjetischen Truppen besetzt
-Hiddensee galt als Nische für Andersdenkende und Aussteiger
-1996: die Insel erkämpfte sich die Amtsfreiheit
-> verlor sie 2005 im Zuge der Gebietsreform
-gehört seitdem zum Amt West-Rügen

Sehenswürdigkeiten:

-
Leuchtturm
-Gerhart-Hauptmann-Haus (Museum)
-Inselkirche Hiddensee
-der Ort Kloster ist Sitz der Lietzenburg
-das Heimatmuseum Hiddensee (in Kloster)
-das Nationalparkhaus (in Vitte)
-die Fährinsel


www.seebad-hiddensee.de