Sassnitz

-liegt auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern
-gehört zum Landkreis Vorpommern-Rügen
-Einwohner: ca. 9.600

Geschichte:

-die Gegend um Sassnitz ist eine alte Ansiedlung seit dem Neolithikum und der Bronzezeit
->die zahlreichen Großstein- und Hügelgräber zeigen dies deutig
-die nördlich gelegenen Burgwälle verweisen dann auf die Besiedlung in der Slawenzeit
-die Fischerei war und ist sehr bedeutsam
-1883: Einweihung der St. Johannis-Kirche
-1896: das erste Elektrizitätswerk entsteht
-1906: die Gemeinden Crampas und Sassnitz werden zu der Gemeinde "Sassnitz" vereinigt
-Anfang 20. Jahrhundert: Entstehung der Strandpromenade
-1909: Eröffnung der "Eisenbahndampffährverbindung" zwischen Sassnitz und Trelleborg (Schweden)
-1935/36: Entstehung einer Schulungsburg der NSDAP (wurde von der Deutschen Arbeitsfront genutzt)
-6./7. März 1945: schwerer britischer Bombenangriff
-1957: Sassnitz erhält das Stadtrecht
-ab 1990: Fischwirtschaft geht durch Reglementierungen enorm zurück
-> Tourismus rückt wieder in den Vordergrund
-2005: Sassnitz verliert großen Teil seines Wahrzeichen "Wissower Klinken" (zwischen Sassnitz und Königsstuhl)

Sehenswürdigkeiten:

-die Kreidefelsen
-das U-Boot Museum
-der Hafen von Sassnitz (Fährhafen)
-Feuersteinwälle
-der Stadthafen
-der Nationalpark Jasmund
-der Alaris Schmetterlingspark von Sassnitz

www.sassnitz.de